FAQ

Anfahrt / Nachtbus

Die Nachtbuslinie Saturn fährt an den Wochenenden  (also von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag sowie werktags vor Feiertagen) zwischen 1:05 und 5:05 stündlich (Haltestelle Automeile). Mehr Infos und Fahrplan

Mit dem Auto:

Aus Richtung Marburg: Der B3 folgen. Übergang in A 485. Abfahrt Licher Straße. An der Abfahrt rechts. Hinter der Autobahnbrücke rechts auf das Gelände der Rivers Automeile Bei der KFZ Prüf-&Schätzstelle der Straße links folgen. Am Stromhäuschen rechts. Der MuK ist das erste (und einzige) Haus auf der rechten Seite.

Aus Richtung Frankfurt: A5 bis Gambacher Kreuz. Dort auf die A 45 Richtung Dortmund. Am Gießener Südkreuz auf die A 485 Richtung Marburg. Abfahrt Licher Straße. An der Abfahrt die Straße überqueren und geradeaus auf das Gelände der Rivers Automeile. Weiter wie oben.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Zum aufrufen eines Routenplaners, einfach auf den roten Pin in der Karte und dann auf „Wegbeschreibung hierher“ klicken.

AB 18 oder was?

PARTY: Seit einer Änderung des Jugendschutzgesetzes durften auch bei uns Jugendliche ab 16 Jahren in Begleitung eines „Sorgeberechtigten“ alle Veranstaltungen besuchen. Die Eltern mussten nur schriftlich zustimmen. Leider können wir gerade bei den Partys den Alkoholkonsum der unter 18jährigen nicht entsprechend kontrollieren. Das wollen wir nicht länger verantworten! Deshalb haben wir uns entschlossen, ab jetzt die Partys generell erst ab 18 Jahren zugänglich zu machen. Einzige Ausnahme ist die alle 2 Monate stattfindende Hard To Beat Party . Hier gelten nach wie vor die Einverständniserklärungen der Eltern. Wir werden allerdings an Jugendliche unter 18 Jahren keinen Alkohol – auch kein Bier – ausschenken.

KONZERTE: Alle Konzerte enden bei uns vor 0:00 Uhr. Die Konzerte können weiterhin – gemäß Jugendschutzgesetz – auch von Jugendlichen besucht werden. Erklärung_Konzerte für Jugendliche ab 14 Jahren (bis 16). Unter 14 Jahren ist der Besuch von Konzerten nur in Begleitung des Erziehungsberechtigten möglich. MuK e.V.