Party: 90er Eurodance & HipHop braucht kein Mensch


Freitag, 19.04.2013
Einlass: 22.00 Uhr, Eintritt: € 5,-

Die 90er Jahre/Eurodance Semester-Opening-Party – RUNDE 26 !!
Wie gewohnt: schlechte Songs, schlechter Geschmack, schlechte Überraschungs-Specials! YEAH!
Ihr seid der Meinung richtig abgehen konnte man seiner Zeit nur auf Captain Jack und Roxette? Bravo Hits 1-15 sind Eure Lieblingsalben? Scatman John und Marc ’Oh sind für Euch die größten Musiker aller Zeiten? Ihr seid mit Mr. President, Blümchen, den Vengaboys und Co. aufgewachsen und singt heimlich alle Lieder mit? Ihr habt zu Mr. Big das erste Mal wild geknutscht und habt noch immer unstillbare Gelüste nach Berentzen Saurer Apfel und Apfelkorn? Dann rein in eure Buffalos und kommt mit DJ Shorty Lex und seinen Freunden zurück in die 90er!!
Kleine Tanzpause gefällig? Dann entspannt Euch bei einer Runde Mariokart am N64!
Eine Party für alle, die in den 90ern groß geworden sind und diese Zeit schmerzlich vermissen, oder einfach nur mal wieder auf 90er Trash abgehen wollen.

Im 1022, der Kneipe im MuK, wird wieder die legendäre „HipHop braucht kein Mensch“ Party. Dort gibts nur den besten 90er Jahre HipHop auf die Ohren. Wir schicken euch zurück zu den Wurzeln des deutschen HipHops der 90er, denn schon damals hieß es: HipHop braucht kein Mensch, aber Mensch braucht HipHop! Wortakrobaten wie Torch, Ferris MC, Afrob, Blumentopf, 5 Sterne Deluxe, Absolute Beginner, Freundeskreis & Co. geben sich auf den Plattentellern die Ehre.
Deutscher HipHop ohne Gangsterrap und Aggro-Mentalität. All diese Künstler prägten mit ihrer Musik ein neues Zeitalter der deutschen Musikkultur und stehen für die goldene Ära des deutschen HipHop mit teilweise nachdenklichen oder einfach nur lustigen Texten, die jedoch nie gewaltverherrlichend oder frauenfeindlich sind.
Abgerundet mit einer kleinen Prise 90er US HipHop und deutschen Reggaekünstlern wie Seeed, Patrice oder Gentleman bringen wir euch an diesem Abend zurück in das goldene Zeitalter des deutschen HipHop. Also raus aus dem Fenster zum Hof, mit Susanne zur Freiheit und auf zur Partysafari ins MuK.

Author: admin

Diesen Post teilen bei

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.